Staffel 1,
1:10 STUNDE

Episode 6 – Selbstdistribution von Kurzfilmen, geht das?

Mai 18, 2017

Der normale Weg von Filmen sieht es vor, einen oder mehrere Partner zu finden, die den Film für einen auswerten und an das breite Publikum streuen. Aber was mache ich, wenn ich diesen Distributor nicht finde, weil ich vielleicht keinen kenne, das Thema aus irgendeinem Grund keinen Anklang findet oder es ein Kurzfilm ist, den man in Deutschland, außer bei einer Festivalauswertung, ja eh eigentlich nicht oder sehr schwierig auswerten kann?

Hier kommt das Thema Selbstdistribution und Selbstvermarktung ins Spiel, worüber mein heutiger Gast Dominik Balkow und ich reden wollen. Ist es möglich mit Plattformen wie Vimeo, VHX und Amazon seinen Film zu vertreiben und vielleicht sogar die Produktionskosten wieder rein zu bekommen? Als zweites gehen wir kurz auf das Thema Musikvideos ein. Die Frage lautet, kann man heutzutage noch mit Musikvideos Geld verdienen?

 

13403973_1337100019651236_4540365479849979446_o22

Dominik Balkow ist Film- und Musikvideo-Regisseur. Mit seinem Kurzfilm Seebestattung konnte er international Aufsehen erregen und ist mit diesem bei Amazon Prime vertreten. Er hat mehrere Kurzfilme gedreht, mehr als vierzig Musikvideos produziert und schreibt gerade an seinem ersten eigenen Featurefilm.

Teaser von Dominik Balkows Film “Living  an american dream”

Mehr zu Dominik findet ihr auf seiner Homepage: http://www.dominik-balkow.de
Falls ihr euch seinen Film “Seebestattung” einmal anschauen wollt oder einfach Dominik unterstützen wollt, schaut doch einfach mal bei Amazon vorbei (Amazon Prime Kunden zahlen ja noch nicht mal extra was dafür): Seebestattung

 

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top
Geteilt