News

#56 – Filmproduktion und die Suche nach inspirierenden Stoffen – Mit Produzent Arto Sebastian

Wie wir alle wissen ist neben der kreativen Arbeit am Set die Arbeit in der Produktion eines der wichtigsten Aufgaben bei der Umsetzung eines Films. Hier werden die Weichen für das Filmprojekt gestellt und die richtigen Leute, Unterstützer und Förderer für das Projekt gefunden. Diese Arbeit gibt dem Produzenten auf der einen Seite die Möglichkeit selbst sehr stark in den Entwicklungsprozess eines Films einzugreifen, ist aber auf der anderen Seite durch die vielen Aufgaben und Teilaufgaben in der Regel kein leichtes Unterfangen. Neben der Arbeit mit dem kreativen Department, der Arbeit an der Vor-Produktion schreibt man Förderanträge, muss wünsche von Ko-Produzenten und Förderern mit beachten und die gesamte Produktion budgetär am Laufen halten.

Success stems from the producer creating the optimal conditions for the filmmaker’s own creative process. Not from steering the filmmaker through a one-size-fits-all approach. – Jason Blum

Da die Produktion eines Films in der Regel eine sehr intensive Zeit für einen Produzenten/in bedeutet und dieser Film wie beim Regisseur und Filmschaffenden für die Reputation einer Produktion wichtig ist, ist die Auswahl des richtigen Stoffes und der “richtigen” Person für die Umsetzung besonders wichtig für einen Produzenten.

In dieser Folge des Indiefilmtalkpodcasts beschäftigen wir uns mit der Filmproduktion von Debutfilmen. Wir reden mit Produzent Arto Sebastian von „Wood Water Films“ über die Entscheidung mit seinen Kollegen, direkt nach dem Filmstudium eine eigene Produktionsfirma 2016 zu gründen und wie ihre Arbeit aussieht. Zusätzlich schauen wir uns an, wie wichtig Kontakte und die eigene Reputation für die Förderung ist, was die Schwierigkeiten bei Auslandskoproduktionen sind und reden und reden darüber, was ihn dazu bewegt mit einem/r Regisseuren/innen und Autoren/innen an einem Film zu arbeiten.

Arto hat Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg studiert und gründete mit seinen damaligen Kommilitonen Karoline Henkel und Jasper Philipp Mielke direkt nach dem Studium ihre Produktionsfirma Wood Water Films. Spezialisiert haben sie sich auf die Produktion von Debutfilmen. Seit der Gründung 2016 konnten sie bereits große Erfolge mit ihren Produktionen erzielen. Ihr aktuelles Filmprojekt “Sag du es mir” gewann vor kurzem den Filmkunstpreis des “15. Festival des deutschen Films” in Ludwigshafen und ist für den “First Steps Award” nominiert worden.

Mehr zu Arto und Wood Water Films findet ihr auf der Webseite der Produktionsfirma:

Hompage von Wood Water Films
Facebook

Weiterführende Informationen:

Mehr Infos zum “Filmpreis für internationale Zusammenarbeit” der Robert Bosch Stiftung
Link
Link

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top