Beiträge,

Eine Scenen-Analyse zu “Joker” mit Regisseur Todd Phillips

Oktober 13, 2019

Die Analyse zu einer Szene aus dem Film “Joker” mit Regisseur Todd Phillips

Der neue Ableger vom weltbekannten Batman-Bösewicht “Joker” ist nun endlich in den deutschen Kinos angelaufen und erfreut sich guter bis sehr guter Kritiken von der Presse und den DC-Fans. Damit reit sich Schauspieler Joaquin Phoenix, der 2019 den neuen Joker auf seine erfrischende Art und Weise verkörpert, in eine Reihe mit Jack Nickelson und Heath Ledger. Es wird sogar von Oscarnominierungen gemunkelt.

© 2019 Warner Bros. Entertainment Inc.

© 2019 Warner Bros. Entertainment Inc.

Regisseur Todd Phillips und Drehbuchautor Scott Silver, die das Drehbuch zum Film geliefert haben und Regie geführt haben (Todd Philips), kreieren damit bereits jetzt ein kulturelles Phänomen.

Todd Philips analysiert in diesem kurzen, aber interessanten Video von der “The New York Times” eines der ikonischsten Scenen aus dem Film:

Wir finden das super interessant, weil man selten einen solchen Blick hinter die Entstehung einer solchen Szene bei einem solchen großen Projekt, wie dem “Joker” bekommt. Zusätzlich finden wir interessant das Todd scheinbar schon in einem sehr frühen Stadium der Produktion mit der Komponistin … zusammen gearbeitet hat, die die Musik für die Szene bereits an ihn geschickt hatte und diese zufällig Platz in dem Film gefunden hat.

Richtig interessant wird diese Analyse, wenn ihr euch noch zusätzlich den Tweet von “Screenplayd” anschaut:

https://twitter.com/Screenplayed/status/1181962526558433280

Hier findet ihr noch das originale Screenplay von Todd Phillips und Scott Silver und wie sich dieses parallel zum Film verändert hat.

 

Wie früh Komponisten gerne in einem Projekt involviert sein wollen findet ihr in unserem interessanten Talk mit Komponist Marko Cirkovic zum Thema Musik im Film ->

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top