Staffel 2,
1:33 STUNDE

EP42 – Subtil auffallen – Der Film als subversive Kunstform

März 14, 2019

Provokation eckt an. Schließt aus. Schließt nur die ein, die die Provokation mitgestalten. Dem entgegen steht der Mainstream. Alle können mitreden, keiner wagt, die Masse gewinnt. Nichts wird diskutiert oder ausgehandelt. Doch wie kann der Film mit einer unkonventionellen Message die Zuschauerschaft vom Status quo abbringen? Ehrlich zum Nachdenken anregen? Aufrütteln und zu neuen Perspektiven ermuntern?

In dieser Folge reden wir mit Regisseur, Drehbuchautor und Komponist Linus de Paoli über die subversive Kraft des Films, über die Subversivität in seinen eigenen Filmen und über das aufklärerische Potential, das sich in den Leinwandgeschichten versteckt, die wir konsumieren. Dabei überlegen wir, wie manipulativ die Subversion im Film ist und wie viel wir eigentlich davon mit bekommen.

Mit seinem aktuellen Kinofilm YOUNG MAN WITH HIGH POTENTIAL eckt Linus de Paoli an, weckt auf und regt in gemeinsamen Publikumsgesprächen zum Nachdenken an. Wir diskutieren im Anschluss gemeinsam über genau jene Ecken, Kanten und andere Perspektiven.

Wenn ihr wissen wollt wann und wo “Young man with high potential” im Kino zu schauen ist findet ihr auf der Film-Webseite die Infos dazu.

Weiterführendes zu Linus und zu den besprochenen Themen aus dem Talk findet ihr hier:

 

Podcast-Episoden Editing / Mixing / Mastering by Matthias Steiert

 

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top