Podcast

#98 | FLUTEN: Der eigene Film im Kino

18. März 2021

Den eigenen Film in die Kinos bringen. Wie geht das? Über 150 Kinos deutschlandweit recherchieren, Mails schreiben, mehrmals selber zum Hörer greifen, mehrmals nachhaken. Georg Pelzer (Regisseur) hat dies für seinen Debütfilm FLUTEN getan. Neben der Arbeit nach dem Dreh spricht Georg von der Set-Arbeit an seinem Improfilm. Was hat ihn motiviert, diese Art von Film umzusetzen? Was waren die Schwierigkeiten?

Kino Distribution FLUTEN Georg Pelzer Regisseur
Regisseur Georg Pelzer | ©Christiane Gundlach

Für die deutschsprachige Filmszene und die Machart des Improfilms, ist das Subgenre German Mumblecore maßgeblich. Neben der Idee via Crowdfunding unabhängig von etablierten Förderstrukturen Filme zu produzieren, sind improvisierte Dialoge charakteristisch. Axel Ranisch verfasste das Sehr gutes Manifest – eine Art Guideline für einen Improvisationsfilm. Später folgten u.a. Jakob Lass (Regisseur), Timon Schäppi (Kameramann) mit den FOGMA-Regeln. Angelehnt an den Begriff DOGMA 95, welcher aus der dänischen Filmbranche entsprungen ist und eine Filmästhetik beschreibt, die vorrangig dokumentarisch arbeitet.

Noch immer ist die Situation der Kinos unklar. Wann werden sie wieder öffnen? Welche Kinos wird es überhaupt noch geben? Georg gibt durch seine Erzählungen einen einleuchtenden Impuls. Er macht deutlich, wie wichtig der direkte Kontakt zum Kino ist, um darüber hinaus das Publikum ganz unmittelbar zu erreichen. Und dieser Austausch ist nicht zuletzt bereichernd für das Publikum und die Filmschaffenden, sondern auch ein Mehrwert für die Kinobetreiber*innen. 

Georg Pelzer
Regisseur
Webseite – LINK
FLUTEN – LINK

Weiterführende Links:
Sehr gutes Manifest – LINK
FOGMA- Regeln – LINK
DOGMA 95 – LINK
LOVE STEAKS (2013) von Jakob Lass – LINK
Trailer – LUCA TANZT LEISE (2016) von Philipp Eichholtz – LINK
Trailer – WONDERLAND (1999) von Michael Winterbottom – LINK

Ähnliche Folgen:
#31 | Improvisation vs Klassische Bildgestaltung

Ähnliche Beiträge

Panels & Talks
1:27 STUNDEN
11. März 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*in
Supporte den Podcast

Findest du die Episoden gut und willst mehr zu Themen aus der Filmszene hören? Dann bauen wir auf deine Unterstützung, um weiterhin tiefgründige, interessante, witzige und wissenswerte Folgen rund um das Filmschaffen zu produzieren. Du kannst uns über die Plattform Steady regelmäßig unterstützen oder über Paypal ein einmaliges Dankeschön da lassen. Vielen Dank!

INDIEFILMTALK-UPDATE Newsletter

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest und immer up-to-date bleiben möchtest melde dich doch gerne beim Newsletter an.

Newsletter

Indiefilmtalk UPDATE

Werde Teil der Indiefilmtalk- Community  und bekomme Updates zu neuen Folgen, Beiträgen, Live-Talks und allem rund ums Filmschaffen.

Um unsere Webseite optimal für dich zu gestalten verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Weitere Nutzung unserer Seite stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du hier in unserer Datenschutzerklärung.