fbpx
Beitrag

Filmhochschulen im Überblick

3. Juli 2023

Viele Wege führen zum Film! Um schnell dein Netzwerk aufzubauen, mit Gleichgesinnten an Geschichten zu arbeiten und dein eigenes Talent zu entwickeln, können Filmhochschulen ein guter Startpunkt für deine Karriere sein. Um euch einen Überblick zu verschaffen, haben wir eine Liste mit den wichtigsten Filmuniversitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengestellt.

Studieren an einer Filmhochschule

Filmhochschulen – Deutschland

 Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf (Berlin) – Die Filmuniversität Konrad Wolf ist die größte Filmhochschule Deutschlands. Hier findet ihr praxisorientierte Studiengänge in verschiedenen Bereichen der Filmproduktion. Die Bewerbungszeiträume für den Studienbeginn im Winter unterscheiden sich zwischen den Studiengängen, enden jedoch größtenteils im Januar oder Mai. Hier gibt es weitere Informationen – LINK

Bachelorstudiengänge

  • Animation 
  • Cinematography 
  • Digitale Medienkultur 
  • Drehbuch/Dramaturgie 
  • Film- und Fernsehproduktion 
  • Montage 
  • Regie 
  • Schauspiel 
  • Szenografie 
  • Tonmeister*in für audiovisuelle Medien 
  • Visual Effects & Virtual Productions 

Masterstudiengänge

  • Animationsregie
  • Cinematography 
  • Creative Technologies
  • Drehbuch/Dramaturgie
  • Filmkulturerbe
  • Filmmusik
  • Film- und Fernsehproduktion
  • Medienwissenschaft
  • Montage
  • Regie 
  • Tonmeister*in für audiovisuelle Medien
  • Szenografie

Deutsche Film- und Fernsehakadamie (DFFB)

Die DFFB mit Sitz in Berlin wurde 1966 gegründet und gehört zu den ältesten Filmhochschulen in Deutschland. Im Fokus der Ausbildung stehen die grundlegenden Bereiche des Filmemachens: Regie, Drehbuch, Bildgestaltung, Produktion sowie Montage Bild und Ton. Das Studium an der DFFB kann jährlich aufgenommen werden. Der Bewerbungsprozess beginnt im Herbst und endet mit den Aufnahmeprüfungen im Frühling. Das Studienjahr beginnt jeweils im September und endet in der Regel Juli. Hier gibt es weitere Informationen – LINK

Das Studium an der DFFB ist nicht in Bachelor- und Masterstudiengänge gegliedert, sondern in das Grund- und Hauptstudium. Mögliche Studiengänge sind:

  • Drehbuch
  • Bildgestaltung/Kamera
  • Regie
  • Produktion
  • Montage Bild und Ton

Filmakademie Baden-Württemberg

Die Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg bietet praxisorientierte Studiengänge in den Bereichen Regie, Drehbuch, Kamera, Produktion, Animation und Interaktive Medien an. Eine Aufnahme des Studiums ist jährlich möglich. Der Bewerbungszeitraum endet am 15.02. eines jeden Jahres. Hier gibt es weitere Informationen – LINK

Das Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg ist nicht in Bachelor- und Masterstudiengänge gegliedert, sondern in ein Grund- und Projektstudium. Folgende Studiengänge stehen zur Auswahl:

  • Animation
  • Bildgestaltung/Kamera
  • Dokumentarfilm
  • Drehbuch
  • Journalistischer Film
  • Filmmusik
  • Filmton/Sounddesign
  • Interaktive Medien
  • Montage/Schnitt
  • Motion Design
  • Produktion
  • Serie
  • Szenenbild
  • Szenischer Film
  • Werbefilm

Hamburg Media School (HMS)

Die HMS wurde 2003 gegründet und ist eine private Hochschule für Medien und Journalismus. Im Bereich Film werden in jedem Jahrgang sechs Kameraleute, Produzent:innen, Autor:innen und Regisseur:innen ausgebildet. Der Bewerbungszeitraum für den Studienbeginn im Oktober liegt jeweils zwischen November und Mitte Juli. Hier gibt es weitere Informationen. – LINK

Bachelorstudiengänge

  • Digital Media

Masterstudiengänge

  • Werteorientierter Werbefilm
  • Film
  • Digital- und Medienmanagement

Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) – Die HFF in München wurde 1966 gegründet und gehört zu den renommiertesten Filmhochschulen in Deutschland. Studieninteressierte können sich jährlich für ein Studium in den Bereichen Regie, Publizistik, Produktion, Drehbuch und Bildgestaltung bewerben. Der Bewerbungszeitraum beginnt jeweils am 15.11 und endet am 28.02. des Folgejahres. Hier gibt es weitere Informationen – LINK

Das Studium an der HFF ist in Grund- und Hauptstudium gegliedert. Folgende Studiengänge stehen zur Auswahl:

  • Kino- und Fernsehfilm
  • Kino- und Fernsehfilm mit Schwerpunkt Montage
  • Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik
  • Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik mit Schwerpunkt Montage
  • Produktion und Medienwirtschaft
  • Drehbuch
  • Bildgestaltung mit Schwerpunkt Kinematografie
  • Bildgestaltung mit Schwerpunkt VFX

Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) ­

An der Kunsthochschule für Medien Köln nehmen jährlich zum Wintersemester 60-70 Bewerber*innen ihr Studium auf. Die KHM bietet den Studiengang Mediale Künste an. Das Studium ist projektorientiert und lässt den Studierenden freie Wahl bei der Schwerpunktsetzung und Kombination künstlerischer Disziplinen. Der Bewerbungszeitraum ist jeweils von Oktober bis Januar/Februar des darauffolgenden Jahres. Hier gibt es weitere Informationen. – LINK

An der KHM gibt es den einheitlichen Studiengang Mediale Künste, der entweder als 9-semestriges Diplomstudium oder postgradual in 4-semestrig angeboten wird.

Internationale Filmschule Köln (IFS)

Die IFS ist mit Gründung im Jahr 2000 eine der jüngeren Filmhochschulen in Deutschland. Die IFS bietet Bachelor- und Masterstudiengänge zu grundlegenden Bereichen des Filmemachens an: Drehbuch, Editing, Kamera, Regie, Produzieren, Szenenbild sowie VFX und Animation. In den meisten Studiengängen werden alle zwei Jahre neue Studierende aufgenommen. Der Bewerbungszeitraum startet jeweils im September für den Studienbeginn im September des Folgejahres. Hier gibt es weitere Informationen – LINK

Bachelorstudiengänge

  • Drehbuch
  • Editing Bild & Ton
  • Kamera
  • Kreativ Produzieren
  • Regie
  • Szenenbild
  • VFX & Animation

Masterstudiengänge

  • Entertainment Producing
  • Film
  • Serial Storytelling
  • 3D Animation for Film & Games
  • Digital Narratives
Filmset

Filmhochschulen – Österreich

Filmakademie Wien

Die Filmakademie Wien ist eine der führenden Filmhochschulen in Österreich. Sie wurde 1951 gegründet und bietet praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Regie, Drehbuch, Kamera, Produktion und Schnitt an. Die Unterlagen für die Zulassungsprüfungen werden jeweils im Oktober veröffentlicht. Die Zulassungsprüfungen selbst finden zumeist im Mai statt. Hier gibt es weitere Informationen – LINK

Bachelorstudiengänge

  • Buch und Dramaturgie
  • Cinematography
  • Produktion
  • Regie
  • Montage
  • Digital Art – Compositing
  • Medien- und Filmwissenschaft

Masterstudiengänge

  • Buch und Dramaturgie
  • Cinematography
  • Produktion
  • Regie
  • Montage
  • Digital Art – Compositing
  • Medien- und Filmwissenschaft

Filmhochschulen – Schweiz

Züricher Hochschule der Künste (ZHDK) – Die Züricher Hochschule der Künste ist die größte Kunsthochschule der Schweiz. Auf Bachelorniveau gibt es hier die Studiengänge „Film“ sowie „Production Design“. Auf Masterniveau gibt es mehr Möglichkeiten zur Spezialisierung: Regie, Drehbuch, Realisation, Dokumentarfilm, Kamera, Editing, Creative Producing – Die Bandbreite ist groß. Die Bewerbungsfrist für den Studienbeginn im September endet größtenteils Mitte Februar. Hier gibt es weitere Informationen – LINK

Bachelorstudiengänge

  • Art Education
  • Design (unterschiedliche Schwerpunkte)
  • Film
  • Film, Production Design
  • Fine Arts
  • Musk (unterschiedliche Schwerpunkte)
  • Contemporary Dance
  • Theater (unterschiedliche Schwerpunkte)

Masterstudiengänge

  • Art Education (unterschiedliche Schwerpunkte)
  • Design (unterschiedliche Schwerpunkte)
  • Film, Regie Spielfilm
  • Film, Drehbuch
  • Film, Realisation Dokumentarfilm
  • Film, Kamera
  • Film, Film Editing
  • Film, Creative Producing
  • Fine Arts
  • Musik (unterschiedliche Schwerpunkte)
  • Dance, Choreography
  • Dance, Teaching and Coaching Dance Professionals
  • Theater (unterschiedliche Schwerpunkte)
  • Transdisziplinarität

Alleine im deutschsprachigen Raum ist das Angebot an Filmhochschulen und Studienmöglichkeiten groß. Dennoch sind die Studienplätze hart umkämpft. Sich gleichzeitig an mehreren Hochschulen zu bewerben kann sich daher lohnen. Welche Filmhochschule und welches Studium letztlich zu euch passt ist individuell und hängt von vielen Faktoren ab. Eine Entscheidungshilfe kann zum Beispiel der Studienaufbau sein. Informiert euch dazu auf der jeweiligen Seite der Hochschule. Dort findet ihr in der Regel auch heraus, wer die Lehrenden sind – Vielleicht unterrichtet an einer der Hochschulen ja euer Idol? – Falls ihr aber nicht angenommen werdet gilt immer das Kredo:

„Filme machen lernt man hauptsächlich durchs Filme rezipieren und machen.“

Also lasst euch nicht unterkriegen! Macht Filme, vernetzt euch mit Kolleg*innen und wachst als Team gemeinsam. Viel Erfolg bei der Bewerbung und bei der nächsten Filmproduktion!

Ähnliche Beiträge:
#15 | Filmkollektiv: Die Arbeit im Kollektiv
Drehbuchschreiben – Tipps zum Überwinden von Hürden

Ähnliche Beiträge

Podcast
1:12 STUNDEN
25. Dezember 2023
Podcast
1:04 STUNDEN
21. Dezember 2023
Autor*in
Supporte den Podcast
Filmmakers HUB

Komm an Board und vernetze dich mit Kolleg*innen und Gleichgesinnten aus der Filmbranche.

Beim Filmmakers Hub kannst du in den Austausch gehen, Unterstützung bei Fragen rund um die Produktion und Finanzierung finden, Feedback für das nächste Treatment einholen oder einfach nur deine persönlichen Tipps & Tricks mit anderen Filmschaffenden aus den Gewerken Produktion, Regie, Drehbuch, Kamera und Schnitt teilen.

 
INDIEFILMTALK-UPDATE Newsletter

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest und immer up-to-date bleiben möchtest melde dich doch gerne beim Newsletter an.

Newsletter

Indiefilmtalk UPDATE + Filmmakers Community

Werde Teil der Indiefilmtalk-Community und bekomme Updates zu neuen Folgen, Beiträgen, Live-Talks und allem rund ums Filmschaffen. Vernetze dich mit anderen Filmschaffenden über unsere Filmschaffenden-Community bei Discord. – Den Zugang erhältst du direkt nach der Anmeldung.

Um unsere Webseite optimal für dich zu gestalten verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Weitere Nutzung unserer Seite stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du hier in unserer Datenschutzerklärung.