Staffel 1,
1:14 STUNDE

Episode 8 – Netzwerken – Muss das sein?

Juni 07, 2017

Heute reden wir beim Indiefilmtalk-Podcast mal nicht direkt über das Filmemachen, sondern über etwas, was für alle Filmemacher und Menschen im Kreativebereich wichtig ist – Das Netzwerken.

Netzwerken ist für viele sehr schwierig und ein „nerviges“ Beiwerk der Branche. Nach dem man stundenlang in seinem Kämmerchen oder lieblings Café an seinem Skript gearbeitet hat, Texte gelernt hat, an Sounds gebastelt hat, oder eine Produktion in Gang gebracht hat, muss man zusätzlich los ziehen und auf Veranstaltungen Kontakte knüpfen und pflegen… Dazu hat man oft gar keine Lust. Aber warum es trotzdem vielleicht wichtig ist, in unserer Branche mit anderen gleichgesinnten zusammenzurücken, besprechen Andre Herrmann und ich in dieser Folge. Als zweites Thema schneiden wir heute kurz noch das Thema Filmförderung in einer hitzigen Debatte an und schauen uns die alternativen dazu an.

Mein Gesprächspartner in diesem Podcast ist Andre Herrmann, der Gründer des Vereins CreativeOffice in Berlin, bei denen wir die Räumlichkeiten zur Aufnahme des Indiefilmtalk-Podcasts nutzen dürfen.
Andre verfolgt mit dem Verein die Idee, ein Ort zu kreieren, wo Filmschaffende sich kennenlernen und zusammen an Projekten arbeiten können.

Mehr zum Creative Office und zu Andre Herrmann findet ihr auf seiner Webseite: http://creative-office.org/ oder auf Facebook https://www.facebook.com/andre.herrmann?hc_ref=NEWSFEED&fref=nf

 

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top
Geteilt