Panels & Talks
53 MINUTEN

Internationale Kurzfilmtage Oberhausen | Video On Demand

16. Mai 2019

Video On Demand-Neue Chancen für Filmemacher und Festivals?

Für viele von uns Filmemachern ist das Filmfestival eines der einzigen Möglichkeiten, um einen Kurzfilm nach der Produktion auszuwerten und einem breiten Publikum zur Verfügung zu stellen. Aber was passiert nach der Festivalauswertung? Wenn der Film vorher direkt nach dem Festival in der Regel in der eigenen Schublade verschwand und man sich auf die Produktion des nächsten Films stürzte, hat man heutzutage die Möglichkeit über Plattformen wie Amazon, FilmHD, Vimeo… seinen Film weiterhin auszuwerten und der breiten Masse des Internets zur Verfügung zu stellen oder in manchen Fällen sogar direkt in das Video on Demand Programm eines Festivals zu kommen und nach dem Festival noch weiter von diesem gefeatured zu werden.

Oberhausener Kurzfilmtage VOD Panel – V.l.n.r.: Marco Cayla, Festival Scope; Anais Lebrun, MUBI; Reinhard W. Wolf (Moderator), Kurzfilmtage; Giacomo Hug, Pardi di Domani Locarno

In diesem Panelgespräch, welches auf den 65. Internationalen Kurzfilmtagen in Oberhausen aufgenommen wurde, geben die Gäste einen Einblick in die aktuellen Bemühungen und versuchen von Filmfestivals und kuratierten VideoOnDemand Plattformen, Filme nach dem Festival online auszuwerten oder sogar gleich ein Festival „nur“ online abzuhalten (ArteKinofestival). Sie reden bei dem Panel über Hürden, wie die Lizenzfragen und Monetarisierungsmodelle, die sie nehmen müssen und über Möglichkeiten, die diese Auswertungsform Filmfestivals und Filmschaffenden bieten kann. Die Gäste bei dieser Panel-Diskussion sind Margo Cayla von FestivalScope, Giacomo Hug von dem Locarno Film Festival und Anais Lebrun von der kuratierten VOD Plattform MUBI.

Mehr zum Thema Filmfestivals findet ihr hier

Information zum Filmfestival:

Die „Internationalen Kurzfilmtage in Oberhausen“ gelten mit ihren 65 Jahren als das älteste Kurzfilmfestival der Welt und ist zusätzlich einer der größten Plattformen für Kurzfilme. Neben dem Festival hat das Fimfestival einen nicht-kommerziellen Kurzfilmverleih und ein tolles Archiv mit Kurzfilmen aus 65 Jahren. Mehr zum Festival findet ihr auf der Webseite.

Margo Cayla
Festival Scope, Project Manger

Giacomo Hug
Locarno Film Festival, Pardi di domani Programming Office

Anais Lebrun
MUBI, International Programming Director

Ähnliche Folgen:
Genrenale Panel | “Neue Deutsche Genreheldinnen”

Ähnliche Beiträge

Panels & Talks
1:27 STUNDEN
11. März 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*in
Supporte den Podcast

Findest du die Episoden gut und willst mehr zu Themen aus der Filmszene hören? Dann bauen wir auf deine Unterstützung, um weiterhin tiefgründige, interessante, witzige und wissenswerte Folgen rund um das Filmschaffen zu produzieren. Du kannst uns über die Plattform Steady regelmäßig unterstützen oder über Paypal ein einmaliges Dankeschön da lassen. Vielen Dank!

INDIEFILMTALK-UPDATE Newsletter

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest und immer up-to-date bleiben möchtest melde dich doch gerne beim Newsletter an.

Newsletter

Indiefilmtalk UPDATE

Werde Teil der Indiefilmtalk- Community  und bekomme Updates zu neuen Folgen, Beiträgen, Live-Talks und allem rund ums Filmschaffen.

Um unsere Webseite optimal für dich zu gestalten verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Weitere Nutzung unserer Seite stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du hier in unserer Datenschutzerklärung.