Podcast
43 MINUTEN

#89 | Vielfalt im Film: Filmförderung im Fokus

1. Oktober 2020

Vielfalt im deutschsprachigen Film

– Was Filmförderungen dazu beitragen können –

Diversität im deutschsprachigen Film – Wo stehen wir und was muss passieren, damit unsere kreative und international agierende Filmbranche vor und hinter der Kamera diverser wird? Im Rahmen der Umfrage: „Vielfalt im Film“, die das Thema „Diversität in der deutschsprachigen Filmszene“ behandelt, haben auch wir uns diese Frage gestellt.

In den bereits erschienenen Folgen „Ein Blick auf die Vielfalt in der Filmszene“ vergleichen wir Ist- und Soll-Zustand. Außerdem überlegten wir, wie eine Plattform geschaffen werden kann auf der vielfältige Geschichten aus unserer Gesellschaft erzählt werden können.

Neben der Frage, was jede*r Einzelne von uns tun kann, ist auch der Blick auf die Filminstitutionen, wie die Filmförderungen, zu richten. Länder, wie England (BFI – Diversity Standards seit 2011) und Schweden (50/50-Modell seit 2016) zeigen uns, wie mehr Vielfalt im Film entstehen kann, wenn das Thema zusätzlich institutionell angegangen wird. Sind „Diversity Standards“ wie aus England auch bei uns umsetzbar?

„Die Filmbranche hat die Verantwortung und auch Chance, unsere Alltagsumgebung und die vielfältige Gesellschaft in ihrer Diversität abzubilden, ohne in Klischees zu verfallen oder unbewusste Vorurteile zu bestätigen.“ – Helge Albers, Geschäftsführer der FFHSH

Um den Film aus Deutschland „bunter werden zu lassen“ geht die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein mit ihrer im Juni 2020 eingeführten „Diversitäts-Checkliste“ erste Schritte in diese Richtung. Die Checkliste soll die Filmschaffenden und Produzent*innen zu einem bewussteren Umgang mit dem Thema Diversität bringen und dafür sorgen, dass Filmproduzent*innen ihr Handeln und ihre Entscheidungen beim Thema Vielfalt überprüfen, bevor sie eine Förderung beantragen. Diese „Diversity-Checkliste“ muss mit dem Förderantrag abgegeben werden und wird dem Gremium für den Auswahlprozess vorgelegt. In unserem heutigen Gespräch reden wir mit Helge Albers, Geschäftsführer von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Wir sprechen über die Aufgaben von Filmförderanstalten bei der Vielfalt im Film. Beim Gespräch schauen wir uns die „Diversitäts-Checkliste“ der FFHSH an und reden über die Wichtigkeit der Auswahl eines diversen Entscheidungs-Gremiums.

Weiterführende Informationen:

Diversitäts Checkliste Hamburg Schleswig-Holstein – LINK

BFI (British Film Institut) – Mehr zu den Diversity Standards – LINK

SFI (Schwedisches Film Institut) – Mehr zum 50/50-Modell – LINK

Ähnliche Folgen:
#61 | Diversität im Film: Noch immer ein Mythos?
#62 | Diversität im Film: Eine Podcast Sonderfolge
#84 | 1 – Vielfalt und Gleichberechtigung in der Filmszene
#84 | 2 – Vielfalt und Gleichberechtigung in der Filmszene

Ähnliche Beiträge

Podcast
1:16 STUNDEN
1. Juli 2021

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor*in
Supporte den Podcast

Findest du die Episoden gut und willst mehr zu Themen aus der Filmszene hören? Dann bauen wir auf deine Unterstützung, um weiterhin tiefgründige, interessante, witzige und wissenswerte Folgen rund um das Filmschaffen zu produzieren. Du kannst uns über die Plattform Steady regelmäßig unterstützen oder über Paypal ein einmaliges Dankeschön da lassen. Vielen Dank!

INDIEFILMTALK-UPDATE Newsletter

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest und immer up-to-date bleiben möchtest melde dich doch gerne beim Newsletter an.

Newsletter

Indiefilmtalk UPDATE

Werde Teil der Indiefilmtalk- Community  und bekomme Updates zu neuen Folgen, Beiträgen, Live-Talks und allem rund ums Filmschaffen.

Um unsere Webseite optimal für dich zu gestalten verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Weitere Nutzung unserer Seite stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen findest du hier in unserer Datenschutzerklärung.